Das Kanalnetz in Warendorf

In der Stadt Warendorf erfolgt die Abwasserableitung von den Grundstücken zum größten Teil im Mischsystem. In einigen Gebieten erfolgt die Entwässerung über ein Trennsystem. Einige Grundstücke sind nur mit dem Schmutzwasser an Druckrohrleitungen angeschlossen.

Mischsystem:
Schmutz- und Regenwasser werden auf dem Grundstück zusammen in einer Leitung dem öffentlichen Kanal zugeführt. Das gesamte Abwasser wird der Kläranlage zugeführt und dort gereinigt. In Warendorf ist überwiegend Mischkanalisation vorhanden.

Trennsystem:
Schmutz- und Regenwasser werden getrennt in zwei getrennte öffentliche Kanäle eingeleitet. Der öffentliche Schmutzwasserkanal ist deutlich kleiner als der Regenwasserkanal ausgelegt. Daher führt es auch zu hydraulischen Problemen (Überlastung), wenn von Grundstücken versehentlich die Regenwasserleitungen an den öffentlichen Schmutzwassrkanal angeschlossen sind.
Das Schmutzwasser wird zur Kläranlange geleitet. Das Regenwasser  wird in ein Oberflächengewässer (z. B. in Bäche, Seen) eingeleitet.

Druckrohrleitungen:
Schmutzwasser wird durch Druckpumpen vom Haus in die öffentliche Druckrohrleitung gepumpt. Dieses System wird dort verlegt, wo an langen Leitungen vergleichsweise wenig Gebäude angeschlossen sind. Mit Druckrohrentwässerung wurden nur die Grundstücke angeschlossen, die in unmittelbarer Nähe zu einer Druckrohrleitung liegen, von der das Abwasser von den Ortsteilen zur Kläranlage Warendorf gepumpt wird.

Kompressorstationen:

Kompressorstation

In vielen Außenbereichen sind Anwohner mit ihren Pumpstationen an einer Druckrohrleitung angeschlossen. Da diese oft viele Kilometer lang sind, steht an dessen Ende eine Kompressorstation. Sie drückt in regelmäßigen Abständen komprimierte Luft durch die Druckrohrleitung. So wird sie zum einen geleert und zum anderen wird Sauerstoff eingetragen, welcher den Fäulnisprozess hemmt.

Derzeit sind elf Kompressorstationen in Betrieb:

Dr. Rau Allee
Dackmarer Esch
Einener Dorfbauerschaft
Einener Straße
Gronhorst
Herrlichkeit (oben zu sehen)
Hoetmarer Dorfbauerschaft
Lange Wieske
Möhlmann
Ostbezirk
Velsen 12A