Regenrückhaltebecken in de Brinke

Veröffentlicht am: 02.10.2020

Derzeit haben Bagger und Trecker in der Emsaue Hochkonjunktur – die Maßnahmen für das Bauwerk des Abwasserbetriebes Warendorf, das als Regenrückhaltebecken für das Baugebiet in de Brinke dienen soll, sind im vollen Gange. Für die finale Erschließung des geplanten Neubaugebiets ist das Regenrückhaltebecken erforderlich, es wirkt als Zwischenpuffer für das abfließende Regenwasser aus dem Baugebiet zur Ems. Der derzeitig angelegte Weg dient zur Unterhaltung und Erschließung des Beckens und liegt in der Trasse der geplanten Stadtstraße Nord. Fertigstellung der Maßnahme ist für November 2020 vorgesehen.

2